Rufen Sie uns an:     02663/99040  oder schreiben Sie eine Mail   info@bbs-westerburg.de

Lernort BBS Westerburg weiterhin von Schulschließungen betroffen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Ausbilderinnen und Ausbilder, liebe Eltern, liebe Partner der BBS Westerburg, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die durch die Verbreitung des Corona-Virus (COVID-19) ausgelöste Pandemie beeinflusst unseren Alltag und unser tägliches Handeln weiterhin maßgeblich. Die Schulen sind bereits seit dem 16. März geschlossen und unser Unterricht wird seither weitestgehend über Microsoft Teams organisiert. Die Rückmeldungen der Lernenden, der Ausbilder, Eltern, Einrichtungen und Betriebe dazu sind durchweg positiv und wir möchten uns herzlich bei Ihnen allen für Ihre Unterstützung und Ihre Bereitschaft, diese große Herausforderung gemeinsam zu bewältigen, bedanken. Vor allem möchten wir unseren Schülerinnen und Schülern unseren großen Respekt aussprechen. Sie haben gezeigt, wie verantwortungsbewusst sie mit der Situation umgehen. Nur gemeinsam haben wir die zurückliegenden Wochen bewältigen können.

Seit dem 15. April 2020 werden die Mitte März ergriffenen Maßnahmen regelmäßig neu bewertet und neue Pläne für teilweise Schulöffnungen veröffentlicht. Für die BBS Westerburg bedeutet dies, dass wir zwar weiterhin keinen regulären Unterricht für alle Lerngruppen anbieten können, jedoch darf für eine zunehmend steigende Zahl von Lerngruppen phanseweise wieder Präsenzunterricht angeboten werden. Maßgeblich sind weiterhin die jeweils aktuellen Hygienpläne und die Abstandsregelungen des Landes Rheinland-Pfalz, die für uns als Bildungseinrichtung eine Obergrenze für Schülerinnen und Schülern definieren, die gleichzeitig in den Räumlichkeiten unserer Schule am Unterricht teilnehmen dürfen.

Die Klassenleitungen stehen mit ihren Lerngruppen in Kontakt und besprechen für die Abteilungen, welche Lerngruppen zu welchen Zeiten am Präsenzunterricht an der BBS Westerburg teilnehmen können. Hier werden auch individuell die unterstützenden Angebote zur Vorbereitung auf künftige Abschlüsse und die Taktung der Angebote vor Ort abgesprochen. Vor allem ist bei all diesen Absprachen die Einhaltung der Hygienevorschriften wichtig und unumgänglich. Grundsätzlich sehen wir unser Angebot von Online-Unterricht nach den für die Lerngruppen gültigen Stundenplänen als Basis für den gesamten Unterricht. Da der Präsenzunterricht nur in bestimmten zeitlichen Intervallen für einzelne Gruppen vor Ort stattfinden kann, ist dieser als Ergänzung zum durchlaufenden Online-Unterricht zu sehen.

Für die Betriebe und Einrichtungen, die Arbeitgeber unserer Schülerinnen und Schüler sind, gilt somit weiterhin die Regelung, dass die Berufsschultage bzw. die vorgesehenen Unterrichtstage oder -wochen nach Möglichkeit wie geplant für den Unterricht reserviert sind. An diesen Tagen findet der Unterricht (Online- und ggf. Präsenzunterricht) statt und wird durch unsere Kolleginnen und Kollegen begleitet; lediglich der Lernort Schule steht nach wie vor nur sehr eingeschränkt zur Verfügung.

Wir wissen, dass diese immer noch besondere Situation allen Beteiligten ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität abverlangt. Unsere Lernenden haben in den vergangenen Wochen gezeigt, dass sie die Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess und Lernerfolg übernehmen wollen und können und dass wir gemeinsam in dieser für uns alle neuen Situation erfolgreich arbeiten können. Wichtig für die gemeinsame Arbeit ist auch nach wie vor, dass die Informationswege funktionieren und der Austausch gewährleistet ist. Bitte prüfen Sie regelmäßig Ihre schulische E-Mail-Adresse und unsere Homepage / unsere Facebook-Seite auf Meldungen zum aktuellen Stand. Sobald wir neue Informationen oder Erkenntnisse vorliegen haben, werden wir unmittelbar an dieser Stelle informieren.

Das Schulbüro ist auch weiterhin telefonisch in der Zeit von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir diese Krise auch weiterhin gemeinsam gut bewältigen können. Lassen Sie uns auch in den nächsten Wochen bis zum Schuljahresende besonnen und verantwortungsbewusst mit der aktuellen Lage umgehen. Es ist Ihnen allen zu verdanken, dass wir die letzten Wochen gemeinsam nahezu reibungslos miteinander arbeiten konnten. Dafür möchten wir allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern, Betrieben und Einrichtungen und vor allem auch allen Kolleginnen und Kollegen von ganzem Herzen unseren Dank und unsere große Anerkennung aussprechen.

Passen Sie bitte gut auf sich auf und bleiben Sie vor allem gesund. Ihre Schulleitung der BBS Westerburg

Die BBS Westerburg

Unser Konzept und unsere Vision

Die Berufsbildende Schule Westerburg ist eine moderne, innovative und große Bündelschule in Trägerschaft des Westerwaldkreises in Westerburg mit aktuell ca. 2700 Lernenden und über 140 Lehrkräften.

Als Bündelschule vereinen wir die Bereiche Gewerbe und Technik, Hauswirtschaft und Soziales sowie Wirtschaft und Verwaltung unter einem Dach. Neben Auszubildenden aus über 70 Berufen besuchen uns Lernende im Berufsvorbereitungsjahr, in Berufsfachschulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, in Höheren Berufsfachschulen, in Fachschulen, in der Dualen Berufsoberschule und im Beruflichen Gymnasium.

Weiterlesen

Das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) ist für Schülerinnen und Schüler ohne Berufsreife und dauert ein Jahr. Voraussetzung für die Aufnahme ist der mindestens neunjährige Schulbesuch an einer Förderschule oder Realschule Plus. Es besteht Schulpflicht für Schülerinnen und Schüler, die kein Ausbildungsverhältnis eingehen.

Weiterlesen

Die Berufsschule (Teilzeit) führt als gleichberechtigter Partner der betrieblichen Ausbildung durch eine gestufte Grund- und Fachbildung zu berufsqualifizierenden Abschlüssen. Sie soll zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer, ökonomischer und ökologischer Verantwortung befähigen und die allgemeine Bildung vertiefen.

Weiterlesen

Die Berufsschule (Teilzeit) führt als gleichberechtigter Partner der betrieblichen Ausbildung durch eine gestufte Grund- und Fachbildung zu berufsqualifizierenden Abschlüssen. Sie soll zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer, ökonomischer und ökologischer Verantwortung befähigen und die allgemeine Bildung vertiefen.

Weiterlesen

Die Berufsschule (Teilzeit) führt als gleichberechtigter Partner der betrieblichen Ausbildung durch eine gestufte Grund- und Fachbildung zu berufsqualifizierenden Abschlüssen. Sie soll zur Erfüllung der Aufgaben im Beruf sowie zur Mitgestaltung der Arbeitswelt und Gesellschaft in sozialer, ökonomischer und ökologischer Verantwortung befähigen und die allgemeine Bildung vertiefen.

Weiterlesen

Die Berufsfachschule I (BF 1) ist für Schülerinnen und Schüler mit Berufsreife und dauert ein Jahr. Voraussetzung für die Aufnahme ist der mindestens neunjährige Schulbesuch an einer Realschule Plus.

Weiterlesen

Die Berufsfachschule II (BF 2) ist eine eigenständige Schulform mit einjähriger Dauer in Vollzeitform, die zum qualifizierten Sekundarabschluss I führt.

Die BBS Westerburg bietet zurzeit 30 Schulplätze (eine Klasse).

Weiterlesen

Die höhere Berufsfachschule für Informationstechnische Systeme (kurz HBFI) führt in zwei Jahren zur „Staatlich geprüften technischen Assistentin für IT-Systeme / Staatlich geprüften technischen Assistent für IT-Systeme“.

Weiterlesen

Die höhere Berufsfachschule wird in verschiedenen Fachrichtungen angeboten und führt zu der vollschulischen Berufsqualifikation mit dem Abschluss „Staatlich geprüfte Assistentin/Staatlich geprüfter Assistent für die jeweilige Fachrichtung". Die höhere Berufsfachschule wird in Vollzeitform geführt und dauert 2 Jahre.

Weiterlesen

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung.

Weiterlesen

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung.

Weiterlesen

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung.

Weiterlesen

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung.

Weiterlesen

Die DBOS ermöglicht es Auszubildenden mit qualifiziertem Sekundarabschluss I (mittlere Reife) ausbildungsbegleitend die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben. Berufstätige können ebenfalls berufsbegleitend diese Qualifikation erlangen.

Die allgemeine Fachhochschulreife ermöglicht den Übergang in die Berufsoberschule II oder ein Studium an einer Fachhochschule freier Wahl.

Weiterlesen

Das Berufliche Gymnasium der BBS Westerburg führt als gymnasiale Oberstufe in einem dreijährigen vollschulischen Bildungsgang in den Fachrichtungen Wirtschaft, Technik und einer Universalfachrichtung zur allgemeinen Hochschulreife.

Weiterlesen

Die BBS Westerburg befindet sich in einer Kooperation mit der privaten Hochschule Göttingen (PFH Göttingen). Dies bietet Ihnen die Möglichkeit an der BBS Westerburg akademische Abschlüsse zu erwerben. Das Angebot kann von allen Studieninteressierten wahrgenommen werden. Es ist dabei nicht nötig Schüler der BBS Westerburg zu sein.

Weiterlesen

Die grundlegend neu geregelte, generalistisch ausgerichtete Pflegeausbildung löst die bisherigen Ausbildungsberufe der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Altenpflege ab.

Die Auszubildenden werden in den ersten beiden Ausbildungsjahren generalistisch in Theorie und Praxis ausgebildet und absolvieren eine einheitliche Ausbildung. Im dritten Ausbildungsjahr vertiefen sie einen Schwerpunkt.

Weiterlesen

Unsere Partner

Ferientermine, Feiertage und bewegliche Ferientage im Schuljahr 2019 / 2020

Letzter Unterrichtstag Erster Unterrichtstag
Sommerferien 2019 (01.07.2019 – 09.08.2019) --- Montag, 12.08.2019
Herbstferien (30.09.2019 - 11.10.2019) Freitag, 27.09.2019 Montag, 14.10.2019
Weihnachtsferien (23.12.2019 - 06.01.2020) Freitag, 20.12.2019 Dienstag, 07.01.2020
Winterferien (17.02.2020 – 21.02.2020) Anschließend freie Tage Fasching Freitag, 14.02.2020 Mittwoch, 26.02.2020
Osterferien (09.04.2020 – 17.04.2020) Vorweg: Brückentag am 08. April 2020 Dienstag, 07.04.2020 Montag, 20.04.2020
Sommerferien 2020 (06.07.2020 - 14.08.2020) Freitag, 03.07.2020 Montag, 17.08.2020

Am jeweils letzten Unterrichtstag vor den Ferien erfolgt kein vorzeitiger Unterrichtsschluss. Am letzten Schultag vor den Sommerferien endet der Unterricht wie folgt:

Vollzeitklassen (Wahlschulen): 11.00 Uhr, Teilzeitklassen (Berufsschule): 12.45 Uhr Feiertage und bewegliche Ferientage:
(kein vorzeitiger Unterrichtsschluss)

Donnerstag 31.10.19 Brückentag vor Allerheiligen (Ferientag)
Freitag 01.11.19 Allerheiligen (Feiertag)
Montag 24.02.2020 Rosenmontag (Ferientag)
Dienstag 25.02.20 Veilchendienstag (Ferientag)
Freitag 01.05.20 Maifeiertag (Feiertag)
Donnerstag 21.05.20 Christi Himmelfahrt (Feiertag)
Freitag 22.05.20 Brückentag (Ferientag)
Montag 01.06.20 Pfingstmontag (Feiertag)
Donnerstag 11.06.20 Fronleichnam (Feiertag)
Freitag 12.06.20 Brückentag (Ferientag)